Allgemeine Geschäftsbedingungen

FraaiBerlin GmbH
Neue Bahnhofstraße 4
10245 Berlin

Telefon: 01733683524
E-Mail: kontakt[SQM]fraaiberlin.de
Internet: www.fraaiberlin.de

Sitz- und Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg
Registernummer:  HRB 182007
USt-IdNr.: DE309942208
Geschäftsführer: Albert Dijkman


Die hier gezeigten Abbildungen & Texte sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht vervielfältigt werden.

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN
§ 1 Geltungsbereich, Kundeninformationen
(1) Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Vertragsverhältnis zwischen der Fraai Berlin GmbH, und den Verbrauchern und Unternehmern, die über unseren Shop auf der Internetseite www.fraaiberlin.de oder über www.dawanda.com Waren kaufen. Der Kunde erkennt mit seiner Registrierung oder der Authentifizierung per E-Mail bei Käufen über den Shop oder allen anderen Verkaufsportalen über die die FraaiBerlin GmbH verkauft die Geltung dieser AGB unwiderruflich an. Entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen werden von uns nicht anerkannt. Die Vertragssprache ist Deutsch.
 (2) Verbraucher im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, die Verträge zu einem Zweck abschließen, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
(3) Unternehmer im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, die bei Vertragsschluss mit uns in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handeln.
§ 2 Vertragsschluss
(1) Unsere Angebote im Internet stellen eine unverbindliche Aufforderung an Sie dar, Waren zu kaufen.
(2) Beim Kauf über das Internet können Sie bei Ihrer Bestellung ein oder mehrere Produkte in den Warenkorb legen. Im Laufe des Bestellvorganges geben Sie Ihre Daten und Wünsche bzgl. Zahlungsart, Liefermodalitäten etc. ein. Erst mit dem Anklicken des Bestellbuttons geben Sie ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrags ab. Die unverzüglich per E-Mail erfolgende Zugangsbestätigung Ihrer Bestellung stellt noch keine Annahme des Kaufangebots dar.
(3) Wir sind berechtigt, Ihr Angebot innerhalb von 3 Werktagen unter Zusendung einer Auftragsbestätigung per E-Mail anzunehmen. Nach fruchtlosem Ablauf der in Satz 1 genannten Frist gilt Ihr Angebot als abgelehnt, d.h. Sie sind nicht länger an Ihr Angebot gebunden. Bei einer telefonischen Bestellung kommt der Kaufvertrag zustande, wenn wir Ihr Angebot sofort annehmen. Wird das Angebot nicht sofort angenommen, dann sind Sie auch nicht mehr daran gebunden.
§ 3 Kundeninformation: Speicherung Ihrer Bestelldaten
(1) Ihre Bestellung mit Einzelheiten zum geschlossenen Vertrag (z.B. Art des Produkts, Preis etc.) wird von uns gespeichert. Sie können die AGB nach Vertragsschluss jederzeit über unsere Webseite aufrufen.
 (2) Wir wissen, dass Ihnen der sorgfältige Umgang mit Ihren persönlichen Informationen wichtig ist und versichern, dass wir lediglich Versand-, Rechnungsadresse sowie Ihre Kontaktinformationen nutzen, um mit Ihnen über Ihre Bestellung zu kommunizieren, sie abzuwickeln und zu rechtlichen Zwecken (wie für Steuerzahlungen).
§ 4 Kundeninformation: Korrekturhinweis
Sie können Ihre Eingaben vor Abgabe der Bestellung jederzeit mit der Löschtaste berichtigen. Wir informieren Sie auf dem Weg durch den Bestellprozess über weitere Korrekturmöglichkeiten. Den Bestellprozess können Sie auch jederzeit durch Schließen des Browser-Fensters komplett beenden oder durch die, in den Online Verkaufsportalen angegebenen Arten.
§ 5 Zahlungsbedingungen
(1) Die Preise ergeben sich aus den aktuell gekennzeichneten Preisangaben bei den jeweiligen Produkten und Inhalten im Angebot der FraaiBerlin GmbH. Sämtliche Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
(2) Der jeweilige Kaufpreis ist sofort fällig und wird bei Zahlungen per Kreditkarte oder Lastschrifteinzug von Ihrem Konto bzw. Ihrer Kreditkarte eingezogen. Falls das von Ihnen angegebene Zahlungsmittel aus irgendeinem Grund abgelehnt wird, wird die Bestellung storniert. Eine Stornierung von Bestellvorgängen ist nur möglich, soweit die Waren noch nicht ausgeliefert wurden.
 (3) Bei Waren, für die das gesetzliche Widerrufsrecht ausgeschlossen ist, da sie nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind (vgl. § 8 Nr. 5 AGB), ist eine kostenfreie Stornierung des Auftrages bis zu vier Tage nach Eingang der Bestellung möglich. Stornieren oder ändern Sie Ihre Bestellung von in Satz 1 genannten Waren später als vier Tage nach dem Kauf, werden Ihnen Stornierungsgebühren in Höhe von 20 % des Kaufpreises berechnet.
(4) Die Zahlung kann mittels Vorkasse, PayPal, Sofortüberweisung, Kreditkatze (MasterCard/Visa) und iDeal erfolgen. Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass sämtliche Abrechnungsinformationen (Kreditkarten- bzw. Kontodaten) vollständig, aktuell und zulässig sind, um pünktliche Zahlungen zu gewährleisten.
(5) Die Übermittlung Ihrer Zahlungsdaten erfolgt SSL-verschlüsselt.
 (6) Sollte eine Forderung aufgrund eines Umstandes, den der Kunde zu vertreten hat, nicht eingelöst werden können, sind wir berechtigt, den Rechnungsbetrag zzgl. aller hierdurch entstandenen Kosten in angemessener und üblicher Höhe einzufordern. Im Fall eines Zahlungsverzugs sind wir außerdem berechtigt, Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe zu verlangen. Falls nachweisbar ein höherer Verzugsschaden entstanden ist, sind wir berechtigt, diesen in tatsächlicher Höhe geltend zu machen.
§ 6 Lieferung und Versandkosten
(1) Unser Liefergebiet umfasst Deutschland, Österreich, Schweiz und die Niederlande, wenn nicht im Einzelfall anders vereinbart.
 (2) Die Lieferung erfolgt an die von Ihnen bei der Bestellung angegebene Lieferanschrift. Sofern der Kunde Unternehmer ist, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung mit Auslieferung der Sache an den Spediteur oder einer sonst zur Versendung bestimmten Person über. Sofern der Kunde Verbraucher ist, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung erst mit Übergabe der Sache an den Kunden bzw. ab dem Zeitpunkt in dem der Kunde sich im Annahmeverzug befindet auf diesen über.
(3) Die Versandkosten betragen 50,00 € für Lieferungen innerhalb der Bundeshauptstadt Berlin, 100,00 € für Lieferungen innerhalb der Bundesrepublik Deutschland und 160,00 € für Lieferungen nach Österreich, in die Schweiz und die Niederlande.
Hinzu kommen ggf. zusätzliche Kosten für Zölle, Fähr- und Mautgebühren. Die Versandkosten werden Ihnen vor Abschluss des verbindlichen Bestellvorganges angezeigt.
(4) Die Fertigungs- und Lieferzeit beträgt in der Regel 7 bis 10 Wochen. Die Lieferfrist beginnt mit dem vollständigen Zahlungseingang.
(5) Die Lieferung mehrere Produkte einer Bestellung erfolgt in einer Sendung. Teillieferungen können nur individualvertraglich vereinbart oder über separate Bestellungen ausgelöst werden.
(6) Die Lieferung erfolgt - wenn nicht im Einzelfall etwas anderes vereinbart ist - frei Bordsteinkante. Wenn die Ware aufgrund der örtlichen Gegebenheiten nicht auf üblichem Wege geliefert werden kann, sind wir berechtigt, Ersatz für dadurch anfallende Mehraufwendungen zu verlangen oder die Lieferung zum gewünschten Verwendungsort abzulehnen. Als Kunde müssen Sie uns vorab über eventuelle, für Sie absehbare Erschwernisse der Anlieferung informieren.
(7) Wenn die Lieferung aus Gründen fehlschlägt, die der Kunde zu vertreten hat, erfolgt ein erneuter Zustellversuch nur, wenn Sie die unmittelbaren Kosten eines erneuten Versands, entsprechend den bei Vertragsschluss vereinbarten Versandkosten, übernehmen.
§ 7 Eigentumsvorbehalt
Der Kaufgegenstand bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der FraaiBerlin GmbH.
§ 8 Widerrufsrecht des Kunden als Verbraucher
Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können:
(1) Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag
an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat, wenn Sie eine Ware oder mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und die Ware bzw. Waren einheitlich geliefert wird bzw. werden;
an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat, wenn Sie mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und die Waren getrennt geliefert werden;
an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat, wenn Sie eine Ware bestellt haben, die in mehreren Teilsendungen oder Stücken geliefert
wird;
Wenn mehrere der vorstehenden Alternativen vorliegen, beginnt die Widerrufsfrist erst zu laufen, wenn Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Ware oder die letzte Teilsendung bzw. das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat.
(2) Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (FraaiBerlin GmbH, Neue Bahnhofstraße 4, 10245 Berlin, Telefon: 01733683524, Email:kontakt[SQM]fraaiberlin.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder Email) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular verwenden welches wir Ihnen hier zur Verfügung stellen, dessen Verwendung jedoch nicht vorgeschrieben ist.
(3) Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
(4) Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf
der Frist von vierzehn Tagen absenden. Nicht paketversandfähige Sachen können auf Wunsch auch bei Ihnen abgeholt werden. Sie tragen die Kosten der Rücksendung paketversandfähiger Waren. Sie tragen auch die unmittelbaren Kosten der Rücksendung nicht-paketversandfähiger Waren. Die Kosten werden auf höchstens etwa 100,00 EUR geschätzt.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
(5) Ausschluss bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.
§ 9 Beschaffenheit
(1) Bei allen unseren Produkten handelt es sich um individuell gefertigte handgearbeitete Einzelstücke. Handelsübliche Abweichungen des gelieferten Produktes in Farbe, Textur, Maserung und Verarbeitung von den Produktbildern auf unserer Internetseite sind daher möglich.
(2) Das von uns verwendete Holz ist ein robustes Naturprodukt. Es kann daher zu handelsüblichen farblichen Abweichungen und wachstumsbedingten Unregelmäßigkeiten in der Holzstruktur kommen. Geringe Abweichungen von den Maßdaten (bis zu 3 cm) der zu liefernden Einrichtungsgegenstände sind handelsüblich und, soweit dem Kunden zumutbar, auch zulässig. Das von uns verwendete Eisen ist ein Qualitätsprodukt. Bei übermäßigem Kontakt mit Feuchtigkeit können jedoch Rostspuren entstehen.
 (3) Äußere Umwelteinflüsse wie Temperaturschwankungen, Veränderungen der Luftfeuchtigkeit und Sonneneinstrahlung können außerdem mit der Zeit zu geringfügigen Veränderungen des Holzes (leichte Rissbildung, Farbabweichung, Passungenauigkeiten) führen. Die FraaiBerlin GmbH behält sich Änderungen solcher Art vor, soweit diese in der
Natur der verwendeten Materialien liegen und die Brauchbarkeit und Werthaltigkeit des Kaufgegenstands dadurch nicht beeinträchtigt wird.
(4) Im Falle von Sonderanfertigungen legen wir der Herstellung allein die vom Besteller übermittelten Maße zugrunde. Wir nehmen keine Überprüfung der vom Auftraggeber übermittelten Daten vor. Für die Korrektheit des Aufmaßes und die richtige und vollständige Übermittlung der Maße an uns, ist der Auftraggeber ausschließlich selbst verantwortlich. Eine Haftung für Mängel aufgrund unrichtiger Ermittlung bzw. fehlerhafter Übermittlung der Maße übernehmen wir nicht.
§ 10 Gewährleistung
(1) Für unsere Waren bestehen gesetzliche Mängelhaftungsrechte. Darüber hinaus geben wir gegenüber unseren Kunden keine Garantien im Rechtssinne ab.
(2) Verbraucher haben die Wahl, ob im Fall eines Mangels Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Wir sind berechtigt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Verbraucher bleibt.
(3) Bei Unternehmern leisten wir für Mängel der Ware zunächst nach unserer Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung.
(4) Schlägt die Nacherfüllung fehl oder ist sie unmöglich, kann der Kunde grundsätzlich nach seiner Wahl Herabsetzung der Vergütung (Minderung) oder Rückabwicklung des Vertrages sowie Schadensersatz verlangen. Bei nur geringfügigen Mängeln steht dem Kunden kein Rücktrittsrecht zu. Wählt der Kunde Schadensersatz, so gelten die nachstehenden Haftungsbeschränkungen.
(5) Unternehmer müssen die gelieferte Ware unverzüglich auf Qualitäts- und Mengenabweichungen untersuchen und uns erkennbare Mängel innerhalb einer Frist von einer Woche ab Empfang der Ware schriftlich anzuzeigen; andernfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruchs ausgeschlossen. Verdeckte Mängel sind uns innerhalb einer Frist von einer Woche ab Entdeckung schriftlich anzuzeigen. Zur
Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Den Unternehmer trifft die volle Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere für den Mangel selbst, für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und für die Rechtzeitigkeit der Mängelrüge.
§ 11 Haftungsbeschränkung
Wir schließen die Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, Garantien oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz (ProdHaftG) betreffen. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen und unserer gesetzlichen Vertreter. Zu den vertragswesentlichen Pflichten gehört insbesondere die Pflicht, Ihnen die Sache zu übergeben und Ihnen das Eigentum daran zu verschaffen. Weiterhin haben wir Ihnen die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu verschaffen.
§ 12 Verjährung von Gewährleistungsansprüchen
(1) Gewährleistung gegenüber Verbrauchern

Für Verbraucher beträgt die gesetzliche Gewährleistungsfrist zwei Jahre ab Empfang der Ware. Ansprüche wegen Mängeln bei gebrauchten Sachen verjähren in einem Jahr ab Übergabe der verkauften Sache an Sie. Von dieser Regelung ausgenommen sind Schadensersatzansprüche, Ansprüche wegen Mängel, die arglistig verschwiegen wurden, und Ansprüche aus einer Garantie, die für die Beschaffenheit einer Sache übernommen wurde. Für diese ausgenommenen Ansprüche gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen.
(2) Gewährleistung gegenüber Unternehmern
Ihre Gewährleistungsansprüche wegen Mängeln der Kaufsache verjähren in einem Jahr ab Gefahrübergang. Von dieser Regelung ausgenommen sind Schadensersatzansprüche, Ansprüche wegen Mängeln, die arglistig verschwiegen wurden, und Ansprüche aus einer Garantie, die für die Beschaffenheit einer Sache übernommen wurde. Ebenfalls ausgenommen ist der Rückgriffsanspruch nach § 478 BGB. Für diese ausgenommenen Ansprüche gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen.
§ 13 Anwendbares Recht und kaufmännischer Gerichtsstand
(1) Für alle Rechtsbeziehungen aus dem Leistungsangebot der Fraai Berlin GmbH gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Bestimmungen des Einheitlichen Internationalen Kaufrechts (CISG).
(2) Wenn Sie Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches sind, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag unser Geschäftssitz.
(3) Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.
§ 14 Salvatorische Klausel
Wenn eine Bedingung oder Bestimmung unserer AGB für ungültig, nichtig oder aus irgendeinem Grund nicht durchsetzbar erachtet wird, gilt diese Bedingung oder Bestimmung als trennbar und berührt nicht die Gültigkeit und Durchsetzbarkeit der übrigen Bedingungen.